Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

   WARUM BUSINESS IN RUMÄNIEN 

   

    Unter Berücksichtigung der rumänischen Wettbewerbsvorteile erkennen die smarten Anleger, dass der größte Vorteil der Investition in unser Land darin besteht, dass das rumänische Geschäftsklima eine Plattform bietet, um umfassende Geschäftsziele zu erreichen, die neue Märkte erschließen, die Unternehmenstätigkeit globalisieren und eine neue Lieferkettenpartnerschaft schaffen können.

    Rumänien verfügt über junge, gut ausgebildete und geschulte Arbeitskräfte, viele natürliche Ressourcen, geographische Vorteile und einer der größten Märkte in CEE sind Attribute, die Rumänien zu einem immer attraktiveren Ziel für Investitionen macht.

    Rumänien ist näher als China und Indien. Als ein relativ neuer Markt sind viele Möglichkeiten zur Verfügung. Aufgrund der unterschiedlichen Lebenshaltungskosten ist es derzeit günstiger, in Rumänien als anderswo in der EU zu investieren, doch mit der Aussicht auf eine steigende Prosperität durch EU - Fördermittel besteht eine gute Chance, dass der Wert der Investition in der EU zukünftig wächst.

    Die Wirtschaft Rumäniens dürfte 2017 voraussichtlich um 4,3% wachsen, vermutlich die am schnellsten wachsende Wirtschaft Europas, nach einem ansteigenden Trend von 4,2% im Jahr 2016 und 3,8% im Jahr 2015. Eine Menge rumänische Schattenwirtschaft fängt jetzt an, sich an das Tageslicht zu begeben, durch den jüngsten beschleunigten Kampf gegen Korruption.

    Positive Ergebnisse sind bereits zu zeigen. Bukarest, die Hauptstadt und die umliegende Metropolregion übertreffen bereits die Metropolregionen Madrid, Berlin oder Budapest mit einem GDP per capita von 131% des europäischen Durchschnitts.

    Rumänien hat 9 Schlüsselbereiche zur Investition zur Auswahl: Bukarest (Hauptstadt), Constanta, Galati, Iasi, Cluj-Napoca, Timisoara, Brasov, Craiova.

    Rumänien hat viele Bereiche, in die Sie erfolgreich investieren können: Infrastruktur (Verkehr und Energie), Industrie, Landwirtschaft und Fischerei, Bildung und Umwelt sind nur einige Beispiele.

    Lesen Sie unten 5 gute Gründe, warum Sie erwägen sollten, in Rumänien zu investieren:

1. FDI-Ausländische Direktinvestitionen

Da immer mehr Unternehmen aus der ganzen Welt wählen in Rumänien Geschäfte zu machen, und da die FDI im Land steigt, sinken die Risiken der Investitionen.

2. Finanzierung der Europäischen Union
Rumänien hat für die Jahre 2014-2020 Mittel in Höhe von 31 Mrd. EUR aus strukturellen Fonds der EU erhalten, davon allein 13 Mrd. EUR für die Landwirtschaft. Dies ist die höchste EU-Zuweisung pro Kopf für ein neues EU-Mitglied. Ein Großteil dieser Mittel wird in die Entwicklung der Infrastruktur des Landes und in die Schaffung von Arbeitsplätzen investiert, Investitionen, die die Wirtschaft des Landes noch stärker ankurbelt.

3. Touristische Attraktion
Rumänien entwickelt sich zu einem der beliebtesten Tourismusdestinationen Europas. Infolgedessen wird die Tourismusbranche zunehmend zu einem der wichtigsten Sektoren der Wirtschaft des Landes.

4. Besteuerung
Einer der Faktoren, die Unternehmen betrachten, bevor sie in ein fremdes Land investieren, ist die Einkommens- und Körperschaftsteuer, die sie zahlen müssen. Rumäniens 16% pauschale Steuerbelastung, die 2005 eingeführt wurde, macht Rumänien zu einem der attraktivsten Länder für Investoren.

5. Grundstückspreis
In Rumänien können Sie Land zu günstigen Preisen kaufen (3 bis 7 mal niedriger als der Rest der EU).

     

Vorteile von Rumänien:

 

Markt & Standortvorteile 

  • Rumänien ist das 9. größte Mitglied der EU 27 nach Größe (38.931 Quadratkilometer) und das 7. größte nach Bevölkerung. Rumänien ist mit 19 Millionen Einwohnern der zweitgrößte Verbrauchermarkt in Mittelosteuropa. 

  • Der Markt wächst, es gibt steigende Geschäftsmöglichkeiten, während die Eintrittsbarrieren niedrig bleiben

  • Attraktiver Standort: Ermöglicht einen einfachen Zugang zu den Ländern der GUS, des Balkans, des Nahen Ostens und Nordafrikas

  • Attraktiver Standort: an der Kreuzung von drei potenziellen europäischen Transportkorridoren Nr. 4, 7 & 9

Ressourcenvorteil

  • Qualifizierte Arbeitskräfte mit fundiertem Wissen in Technik, Informatik und Engineering

  • Reiche natürliche Ressourcen, einschließlich fruchtbare landwirtschaftliche Flächen, Öl und Gas

  • Ein wichtiges Potenzial für den Tourismus

politische Vorteile

  • Stabile Führungskraft

  • Regierung -  ist aufnahmefähiger beim Dialog und den Vorschlägen des Geschäftsumfelds

  • Stabilitätsfaktor im Gebiet -NATO-Mitglied

  • Stabilitätsgarant in Südosteuropa

  • EU-Mitgliedschaft im Januar 2007, so dass keine Zollgebühren für innergemeinschaftlicheTransaktionen entstehen

IR Vorteile

  • Bilaterale Abkommen zwischen Rumänien und anderen Ländern zur Förderung und zum Schutz von Investitionen 

  • Bilaterale diplomatische Beziehungen zu 177 von 191 Länder

  • Mitglied der UNO und anderer internationaler Organisationen wie der OSZE, dem Europarat und der Internationalen Organisation der Frankophonie

  • Freihandelsabkommen mit EU, EFTA-Ländern, CEFTA-Ländern

  • WTO Mitglied seit Januar 1995

wirtschaftliche Vorteile

  • Nachhaltiges Wirtschaftswachstum

  • Funktionelle Marktwirtschaft

  • Ständige finanzielle Unterstützung für die Entwicklung der KMU

  • Zunehmendes Interesse ausländischer Investoren
  • Privatisierungsprogramm schließt noch einige sehr interessante Unternehmen ein

  • Das Engagement der im Land ansässigen Investmentfonds, um ihre Geschäftsumfeld zu fördern und die Vereinigung der Regierung mit internationalen Finanzinstituten wie IWF, EBWE, Weltbank und EU-Kommission zu entwickeln

Vorteile verbesserter Infrastruktur

  • Gut entwickelte Netze der mobilen Telekommunikation in GSM-Systemen

  • Eine hoch entwickelte industrielle Infrastruktur, einschließlich Öl und Petrochemie

  • Die Präsenz von Niederlassungen und Vertretern verschiedener namhafter internationaler Banken

  • Eine neu entwickelte Autobahninfrastruktur

  • Verpflichtung zur Verbesserung der Autobahninfrastruktur nach EU-Standards

  • Umfangreiche See- und Flussnavigationsanlagen

Soziale und Bildungsvorteile

  • Abkommen zwischen der Regierung und den Gewerkschaften

  • Keine großen Gewerkschaftsbewegungen

  • Ständiger Dialog mit den Arbeitnehmerverbänden

  • Arbeitsverhältnisse, geregelt durch das Arbeitsgesetzbuch

  • Geringer durchschnittlicher Gehalt

  • Fremdsprachen werden viel in den Hauptstädten gesprochen 

  • Gute Wohn-, Schul-, Einkaufsmöglichkeiten, etc. 

gesetzliche und Steuervorteile 

  • Gesetzgebung kompatibel mit Acquis Communautaire 

  • Ähnliche Rechtsvorschriften wie in UE

  • Gesunde Fiskalpolitik geregelt durch die Steuerordnung

  • Die Regierung hat Steuervergünstigungen und andere Anreize geschaffen, um Investitionen in verschiedenen Sektoren der Wirtschaft zu fördern

  • Kompetitive Steuerpolitik: 16% Einkommensteuer, ab 2019 Steuer wird 14%, Flat Tax

  • Non-Taxation für reinvestierte Gewinne

  • 0% Mehrwertsteuer auf Immobilientransaktionen

  • 9% MwSt. auf Nahrung, Tourismus, Bücher

  • 19% Mehrwertsteuer

  • 5% Dividendensteuer

 

    Mit einer pro-Business Regierung und politischen Reformen, um die Erwartungen der EU zu erfüllen, bietet Rumänien ausländischen Investoren folgende wichtige Rechte:

- Gleichbehandlung für ausländische Investoren
- Ausländische Investitionen sind in allen Wirtschaftssektoren zulässig
- Die Möglichkeit der Verwaltung des Unternehmens mit vollem Eigentum
- Vollständige Repatriierung von Kapital und Gewinnen
- Voller Schutz vor Ausweisung und Verstaatlichung
- Zugang zu den staatlichen Hilfen für Wachstum und nachhaltige Entwicklung
- Zugang zu den durch rumänische und EU-Rechtsvorschriften gewährten Mitteln

 

    Regierungssteuervorschläge ab Januar 2018:

- 18% Mehrwertsteuer
- 10% Einkommensteuer
-   0% Dividendensteuer
-   0% Steuer auf landwirtschaftliche Flächen

 

 

    WIR SIND HIER UM JEDES UNTERNEHMEN ZU UNTERSTÜTZEN DAS INTERESSIERT IST AN EINE INVESTITION IN RUMÄNIEN.